Site Overlay

Was sagt Gott zu unglücklichen Frauen?

Es gibt viele Gründe, warum eine Frau in einer Ehe unglücklich sein kann. Ihr Ehemann hat möglicherweise aufgehört, Zuneigung zu zeigen, Sie streiten sich regelmäßig darüber, wie sie ihre Kinder großziehen sollen, oder es könnte finanzielle Probleme geben. Schlimmer noch, Die Frau könnte einfach nicht die Liebe fühlen, die sie einmal getan hat.

Es gibt viele Möglichkeiten, Probleme in unglücklichen Ehen zu lösen, wie z. B. Eheberatung oder Retreats. Diese sind großartig, aber es gibt eine Quelle, zu der du gehen kannst, die dich niemals im Stich lassen wird: Gott.

Gott will, dass du nicht nur in deiner Ehe glücklich bist, sondern auch in ihr gedeihst. Er kann Ihnen helfen, Ihre Einstellung zu Ihrer Gewerkschaft neu zu gestalten und sich daran zu erinnern, dass es sich um eine ehrenvolle Gewerkschaft handelt, die es wert ist, gerettet zu werden. Hier ist, wie er Ihnen helfen kann.

Was sind Scheidungsgründe?

Einfach ausgedrückt, die Bibel unterstützt nicht die Scheidung, nur weil einer der Partner unglücklich ist. Wenn Menschen „unversöhnliche Differenzen“ wie Kommunikationsprobleme, finanzielle Meinungsverschiedenheiten und egoistische Einstellungen entschuldigen, handelt es sich nicht um eine von Gott unterstützte Scheidung. In Markus 10: 11-12 sagte Jesus: „Ein Mann, der sich von seiner Frau scheidet, damit er jemand anderen heiraten kann, begeht Ehebruch gegen sie. Und eine Frau, die sich von ihrem Ehemann scheiden lässt, damit sie jemand anderen heiraten kann, begeht Ehebruch.“ Basierend auf der Bibel sehen wir, dass Menschen nicht das Recht haben, sich nur aus Unglück aufzulösen. Gott wollte, dass die Ehe ein Leben lang bestand hat. Während das „D“ -Wort in Ihr Gehirn eingedrungen ist, sollten Sie es für Gott heraushalten wollen, es sei denn, Sie befinden sich in einer missbräuchlichen oder Affären durchsetzten Ehe.

Gott will, dass du die Probleme löst.

Obwohl die Scheidung nicht unterstützt wird, heißt das nicht, dass Gott uns zwingen will, für immer in einer unglücklichen Ehe zu bleiben. Er bittet uns nicht, einfach die Zähne zusammenzubeißen und darunter zu leiden. Wenn Gott sich Eheproblemen nähert, Er tut dies aus der Perspektive, wie man sie behebt, damit sie in Zukunft besser sein können. Zum Beispiel schreibt Paulus über dämonische Auswirkungen in Ehen (1. Korinther 7: 5). Er erklärt, dass das Paar in der intimen Beziehung aktiv sein sollte, damit Satan sie nicht in Versuchung führen kann. Petrus ermutigt Ehemänner, ihre Frauen mit Verständnis zu behandeln, damit ihre Gebete nicht behindert werden (1. Petrus 3: 7). Aus diesen Passagen können wir sehen, dass die Ehe ein spirituelles Schlachtfeld ist. Es braucht Arbeit, um für die Beziehung zu kämpfen, nicht in der Beziehung zu kämpfen. Wenn Sie sich in Problemen ertrinken sehen, müssen Sie die bewusste Entscheidung treffen, sie mit einer lösungsorientierten Haltung anzugehen, anstatt Ausreden zu finden.

Gott möchte, dass du Glück in Ihm findest.

Die Ehe gedeiht, wenn man sie nicht mehr als Versuch sieht, zu bekommen, was man will, sondern als Gelegenheit, zu geben, was man will. Wenn du geliebt werden willst, ist die Ehe ein guter Ort. Wenn Sie jemanden lieben wollen, Ehe ist der beste Ort zu sein. Menschen haben keine Kontrolle über irgendetwas außer sich selbst. Wir können unsere Ehepartner nicht zwingen, uns so zu behandeln, wie wir es wollen, aber wir können versuchen, unsere Ehepartner so zu behandeln, wie sie es wollen.

Alles Unglück, einschließlich einer miserablen Ehe, wurzelt in unerfüllten Wünschen und Erwartungen. Wir sind deprimiert und traurig, wenn wir uns vorstellen, was wir erhalten würden und was wir tatsächlich bekommen, ist anders. Um wirklich Glück in der Ehe zu finden, müssen wir so zufrieden, erfüllt und in Jesus Christus verliebt sein, dass alle unsere tiefsten Wünsche in ihm erfüllt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit, nicht mehr ständig enttäuscht zu sein von dem, was unsere Ehepartner tun, weil wir bereits erfüllt sind.

Darüber hinaus dürfen unsere Ehepartner nicht unser oberstes Ziel sein. Sie sind kein Werkzeug, um Sie glücklich zu machen und alle Ihre persönlichen Probleme zu lösen. Jesus muss unser Letztes sein, denn nur er ist die perfekte Person, die unser Herz wirklich braucht. Die einzige Möglichkeit, eine unglückliche Ehe zu vermeiden, besteht darin, die Ehe nicht als eine Möglichkeit zu sehen, bedient zu werden, sondern als eine Möglichkeit zu dienen. Mit einer unvollkommenen Person verheiratet zu sein, ist keine großartige Situation, wenn Sie einen Ort suchen, an dem Sie endlos genau so geliebt werden, wie Sie es sich erhofft haben. Wenn Sie jedoch jemanden lieben, dienen und an die erste Stelle setzen möchten, der wirklich Ihre Unterstützung braucht, ist es eine großartige Gelegenheit, mit einer unvollkommenen Person verheiratet zu sein.

Gott möchte, dass du deinen Glauben mit deinem Mann teilst.

Selbst wenn eine unglückliche Ehe daraus resultiert, dass ein Gläubiger mit einem Ungläubigen verheiratet ist, besteht immer die Möglichkeit, dass der gläubige Ehepartner den ungläubigen Ehepartner zum Herrn führen kann. „Weiber, ebenso seid euren Männern unterwürfig, damit, wenn jemand von ihnen dem Wort nicht glaubt, sie ohne Worte durch das Verhalten ihrer Frauen gewonnen werden, wenn sie die Reinheit und Ehrfurcht eures Lebens sehen“ (1 Peter 3: 1). Die Bibel wendet sich in 1. Korinther 7: 12-14 speziell an diejenigen, die mit Ungläubigen verheiratet sind: „… Wenn ein Bruder eine Frau hat, die nicht gläubig ist und bereit ist, mit ihm zu leben, darf er sich nicht von ihr scheiden lassen. Und wenn eine Frau einen Ehemann hat, der nicht gläubig ist und bereit ist, mit ihr zu leben, darf sie sich nicht von ihm scheiden lassen.

Denn der ungläubige Mann ist geheiligt worden durch seine Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt worden durch ihren gläubigen Mann.“ Ihr Mann ist vielleicht an einem Punkt, an dem er mit seinem Glauben zu kämpfen hat, aber das ist eine Gelegenheit, ihnen zu helfen, zu wachsen und Jesus so zu entdecken, wie Sie es getan haben.

Wenn du das Gefühl hast, dass du in einer unglücklichen Ehe steckst, wende dich im Gebet an Gott und lies seine heiligen Schriften. Er wird Ihnen helfen, Ihre Denkweise zu ändern, so dass Sie Ihre Ehe als eine wichtige Vereinigung sehen, die verwendet werden kann, den Herrn zu verherrlichen, und ist nicht etwas, das Sie dort sitzen und leiden durch. Haben Sie keine Angst, sich zu öffnen und mit Ihrem Ehepartner darüber zu sprechen, wie Sie sich fühlen, und erstellen Sie einen Aktionsplan, um Sie aus Ihrer Brunft zu holen. Mit Gottes Hilfe können Sie ändern, wie Sie sich fühlen und aus dieser Erfahrung wachsen. Sie Ehe kann nicht nur überleben, sondern gedeihen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.